Liquids für mehr Genuss

Beim Dampfen sind Liquids das Mittel zum Genuss. Liquids sorgen für eine Mischung aus Nebel und Geschmack, die bei der E-Zigarette den unvergleichlichen Genuss ausmacht. Auch bei Liquids erhält man das schön kratzige Gefühl im Hals, aber eben mit mehr Geschmack. Es enthält keinen Teer und ist sowohl für Raucher als auch Nichtraucher mit nikotinfreien Mischungen geeignet.

Was sind Liquids?

Liquids werden aus mehreren Komponenten hergestellt. PG (Propylenglykol) ist eine geruchlose Flüssigkeit, die für die Dünnflüssigkeit und dem intensiven Geschmack verantwortlich ist. Es ist auch der Trägerstoff für angewendete Aromen und dem Nikotingehalt. VG (Vegetable Glycerin / Pflanzliches Glyzerin) wird verwendet für den Nebel und ist dickflüssiger. Hier ist es wichtig zu wissen, dass es bei zu großer Dickflüssigkeit zu Dichtigkeitsschwierigkeiten kommen kann, die beim Verdampfen der Flüssigkeit die E-Zigarette beschädigen könnten. Dies ist aber durch technisch leistungsfähige E-Zigaretten behoben, da es auch die Möglichkeit gibt, VG als alleinige Liquid Trägersubstanz zu nutzen. Vermischt man VG und PG erhält man die Basismischung. Hinzu kommt noch das Aroma und die Nikotindosierung, um ein fertiges Liquid zu erhalten. Nach der Fertigstellung dürfen die Mischungen noch ein paar Tage „reifen“, um ein vollmundiges Aroma zu erreichen. Dies kann je nach Mischung variieren.

Fertige Liquids

Wenn Sie Zeit sparen möchten, gibt es fertige Mischungen zu kaufen. Bei den fertigen Mischungen wählen Sie die Nikotinstärke von nikotinfrei mit 0 mg/ml. Die leichteste Dosierung sind 3 mg/ml Nikotin, mittlere Dosierung variieren zwischen 6 – 12 mg/ml Nikotin bis zu einem starken Nikotingehalt von 18 mg/ml Nikotin. Generell wird ein Aromagehalt von 10% angegeben. Es besteht aber auch die Möglichkeit zwischen 5 – 15 % zu variieren. Einige Liquidmischungen setzen sich aus drei Aromen zusammen. Wenn Ihnen ein Geschmack gefällt, ist natürlich auch nur ein Aroma möglich. Beliebte Mischungen setzen sich aus fruchtigen Geschmackssorten zusammen. Es gibt aber auch ausgefallene Sorten wie Wiskey, Cheesecake oder After Eight. Bei über 1.000 Liquid-Mischungen im Angebot findet sich sicher auch ein Geschmack für jeden.

Eigene Mischung dank DIY-Liquid- Kit

Zu Anfang brauchen Sie etwas Übung, um das neu gefundene Hobby zu erlernen. Online finden Sie eine große Auswahl an Rezepten in „E-Liquid-Rezeptbüchern“. Ein DIY-Liquid-Kit stellt alle benötigten Komponenten und Materialien zur Verfügung, die Sie für die eigene Herstellung benötigen. Zu dem DIY-Kit gehören ein Messbecher, wahlweise Pipetten oder Spritzen (je nachdem, mit welchen Zubehör Sie besser klarkommen), Liquid-Tanks, Abfüllflaschen für größere Mengen und Etiketten für die Beschriftung, damit Sie die Komponenten und Mischungen besser zuordnen können. Die Basismischung gibt es bereits fertig zu kaufen. Meist ist es die Mischung 50/50 für PG und VG.

 

Manduka Yogamatten für die richtige Mischung aus An- und Entspannung im Training

Die berühmten Manduka Yogamatten sind bekannt für ihre hochwertige Verarbeitung aus umweltfreundlichem Material, welches vollständig recyclebar ist und somit keine Last für unsere Umwelt bedeutet. Die lebenslange Garantie auf das Material und die extrem gute Haltbarkeit sind gute Gründe, warum viele Yogafreunde so begeistert von den mit einer textilähnlich überzogenen Oberflächenstruktur sind.

Manduka Matten – eine große Auswahl an verschiedenen Modellen

Yogamatten gibt es aus vielen verschiedenen Materialien. Die Vielzahl sorgt dafür, dass für alle Yogaliebhaber gesorgt ist. Während die Schurwoll-Matten eher im Winter zum Einsatz kommen, sind auch Baumwollmodelle beliebt, da sie einen warmen und rutschfesten Untergrund bieten. Doch damit ist der Auswahl noch nicht genug getan, denn die Matten gibt es auch aus Yute, Kork oder sogar PVC. Auch in puncto Design ist das Angebot inzwischen groß und reicht von unifarbenen Matten über zweifarbige Matten bis hin zu Matten in individuellen Designs oder personalisiertem Druck. Den persönlichen Vorlieben nach Komfort, ob weiches Plastik oder griffige Oberfläche, aber auch Optik, Rutsch- und Wärmegrad sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Manduka Matten sind dabei besonders angenehm durch ihre weiche und zugleich rutschfeste Oberfläche, die in diversen Modellen erhältlich sind.

Die richtige Auswahl an Manduka Yogamatten treffen

Yogamatten unterscheiden sich in ihrer Länge. Meist beträgt diese zwischen 1,72 und 1,80 Meter. In der Breite variieren die Matten zwischen 0,61 und 0,7 Metern. Die meisten der Matten, auch Manduka Yogamatten, haben eine Dicke von 0,5 cm, was für einen komfortablen und sicheren Halt sorgt. Wichtig ist, dass Kopf und Füße Platz auf der Matte finden und man sich gut hinlegen kann. Außerdem sollte man bedenken, dass man bei Übungen wie dem Herabschauenden Hund oder dem Krieger genug Bewegungsfreiheit hat.

Manduka – einfach überzeugende Qualität

Hochwertiges Material ist ein wichtiges Kriterium für eine gute Yogamatte, da man durchaus schwitzt und Plastik im direkten Körperkontakt nicht gesundheitsfördernd ist. Außerdem sollte das Material dehnbar sein und nicht nach dem Gebrauch brüchig werden, sondern lange halten. Neben der Langlebigkeit und Hochwertigkeit, spielen auch der Aspekt der Reinigung eine bedeutende Rolle. Eine gute Yogamatte lässt sich mit etwas Essigwasser problemlos reinigen, was wichtig ist, um Rückstände vom Boden oder Schweiß zu entfernen. Auch generell überzeugt Material, wie das der Manduka Matten, das resistent gegen Schweiß und Wasser ist und auch unempfindlich gegen Sonne bleibt.  Yogamatten sind treue Begleiter und sorgen für sicheren Stand und eine gute Polsterung bei Entspannungsübungen gleichzeitig. Da die Ansprüche der Yogaliebhaber so individuell sind, wie die Menschen selbst, werden die Yogamatten in verschiedenen Varianten angeboten. Am besten orientiert man sich an der Form des Yoga, dass man praktiziert und entscheidet dann, welche Größe und Beschaffenheit die Matte mit sich bringen sollte. Das Angebot von Manduka Matten unterstützt dabei, die richtige Mischung zwischen An- und Entspannung zu erzielen.

Wo in Essen kann man Tattoos oder Haare entfernen lassen?

Tattoos oder Haare dauerhaft entfernen lassen, oftmals sind solche Eingriffe nur im Verbindung mit einer Laserbehandlung machbar. Abhängig davon was im Rahmen der Laserbehandlung beseitigt werden soll, existieren etliche Unterschiede. Um was für Differenzen es sich hierbei handelt und welche Dienstleistungen das Laserzentrum Essen darüber hinaus anbietet, kann man im folgenden Beitrag erfahren.

Das offeriert das Laserzentrum Essen

Die Enthaarung an allen Körperstellen, das Microneedling, ein Blutsauger-Liftung oder eben auch die Tattoo Entfernung zählen zu den machbaren Services welche vom Laserzentrum Essen geboten werden. Abhängig davon um was es geht, ist so eine Laserbehandlung verschieden anspruchsvoll. Anhand einer Tattoo Entfernung wollen wir ihnen das erklären. Bei einer Laserbehandlung von einem Tattoo existieren zwei Optionen. Die allererste Option ist eine Aufhellung, beispielsweise um eine Basis zu schaffen um dieses Tattoo dann zu überstechen. Es existiert darüber hinaus auch die Option der gesamten Vernichtung. Dabei kommt es allerdings darauf an, welche Person die Tätowierung gestochen hat. Hier differenziert man zwischen dem Anfänger- und dem Gekonnten-Tätowierer. In diesem Fall sind beispielsweise die Farbtöne, allerdings ebenfalls die Einstichtiefen unter die Hautoberfläche verschieden. Je nachdem was für eine Tätowierung es ist, besteht auch ein anderer Arbeitsaufwand bei den Laserbehandlungen.

Lasertherapie im Laserzentrum Essen

Besonders wer sich im Laserzentrum Essen eine Tätowierung beseitigen lassen will, dieser sollte hierfür abhängig der gewünschten Dienstleistung der Laserbehandlung reichlich Zeit mit sich bringen. Den die Beseitigung sowie die Erhellung erfolgen nicht im Rahmen einer einzigen Session. Eher sind in diesem Fall, je nachdem um was für eine Tätowierung es sich dreht, diverse Sessions erforderlich. Teilweise muss man mit bis zu Zehn oder vielmehr Sessions im Laserzentrum Essen erwarten. In dieser Verbindung spielt selbstverständlich außerdem das Ausmaß des Tattoos einen Part. Die Aufteilung der Vielzahl an Sessions entstehen einfach aus dem Fall, dass die Laserbehandlung schonend stattfinden muss. Ansonsten können dementsprechend rasch die Haut und das Gewebe dabei eine Schädigung mit sich ziehen. Darüber hinaus könnte es zu Hautverletzungen kommen. Durch die Aufteilung auf unterschiedliche Sitzungen, besteht diese Bedrohung nicht. Ebenso wie bei der Tattoo Entfernung, arbeitet man ebenfalls bei der Enthaarung und in den ähnlichen angebrachten Gebieten der Laserbehandlung im Laserzentrum Essen. Abhängig davon um was es sich bei der Laserbehandlung handelt, kommen im Laserzentrum Essen diverse Laserstrahlen zum Gebrauch. Diese differenzieren sich in erster Linie in der Wellenlänge, durch welche die Hautoberfläche schließlich bestrahlt wird. Was für eine Prozedur im Einzelfall am besten ist, hierüber wird das Laserzentrum Essen aufmerksam machen.

Mehr Informationen

Preise der Therapie im Laserzentrum Essen

Selbstverständlich stellt sich in der Verbindung mit einer Lasertherapie stets die Frage nach den Preiseb und einer möglichen beteiligung durch die Krankenversicherung. Generell kann man die Preise für die Laserbehandlung keinesfalls allgemein festsetzen, eher kommt es in diesem Fall auf den einzelnen Fall an, so zum Exempel in was für einem Ausmaß Sitzungen für die Therapie gebraucht werden. Generell muss man die Preise im Laserzentrum Essen selbst tragen, eine Beteiligung durch die Krankenversicherung geschieht in der Norm nicht.

 

Komplett-Untersuchung im Kernspin Hamburg

Wenn der Verdacht auf eine schwere Erkrankung besteht oder wenn eine Verletzung vorliegt, so keine Untersuchung in einem Kernspin Hamburg notwendig sein. Was bei einem Kernspin genau gemacht und was für Vorteile diese Art der Untersuchung hat, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel auf.

Kernspin Hamburg
Kernspin Hamburg

Das ist Kernspin Hamburg

Es gibt eine Vielzahl an Erkrankungen, die man nicht sofort auf den ersten Blick erkennen kann. Auch weil vielleicht die Symptome zu ungenau sind. Um dann nachvollziehen zu können, was im Körper los ist, bietet sich eine Untersuchung in einem Kernspin Hamburg an. Wenn die Rede von Kernspin ist, so handelt es sich hier um eine Abkürzung für Kernspintomographie. Vom Prinzip handelt es sich hier um nichts anderes, wie ein großes Ultraschall-Gerät. Beim Kernspin ist eine Röhre, in die man geschoben wird. Durch die Strahlung und die vorher verabreichten Kontrastmittel, erhalten die Ärzte ein Bild vom menschlichen Körper. Hierbei können sie alle Organe und Gefäße erkennen. Für die Untersuchung ist eine solche Behandlung von Vorteil, da man dadurch schon kleinste Veränderungen, zum Beispiel an den Organen erkennen kann. Aus diesem Grund wird sie zum Beispiel auch bei Vorhandensein einer Krebs-Erkrankung verwendet. Durch die Untersuchung kann man nämlich das Wachstum und die mögliche Ausbreitung vom Krebs jederzeit erkennen. Mit der Untersuchung lassen sich schwere Erkrankungen, aber zum Beispiel auch Verletzungen ausschließen. Gerade nach einem Unfall stellt sich oft die Frage, wie schwer sind die Verletzungen? Gibt es zum Beispiel innere Blutungen im Körper? Um beides ausschließen zu können, bietet sich eine Untersuchung im Kernspin an.

Vorteile von einem Kernspin Hamburg

Ein Vorteil von einem Kernspin Hamburg von Innovative Radiologie wurde schon genannt, nämlich das man selbst kleinste Veränderungen schon erkennen kann. Natürlich gibt es bei der Untersuchung im Kernspin noch weitere Vorteile. So zum Beispiel, dass diese Art der Untersuchung sehr schonend ist. So ist mit Ausnahme der Verabreichung von Kontrastmittel, kein körperlicher Eingriff notwendig. Auch geht eine solche Untersuchung sehr schnell und man hat sofort ein Ergebnis. Man kann also sofort mit einer möglichen Behandlung auf vorhandene Befunde reagieren. Gerade diese Vorteile, die man bei einem Kernspin Hamburg hat, machen diese Untersuchungsmethode auch so vielseitig nutzbar.

Termine für Kernspin Hamburg

Sofern es sich nicht um einen Notfall handelt oder man aufgrund der Erkrankung oder Verletzung in Behandlung von einem Krankenhaus ist, muss man sich eigenständig um einen Termin für den Kernspin Hamburg kümmern, wenn ein solcher notwendig ist. In Hamburg gibt es zahlreiche Arztpraxen, die diese Untersuchungsmethode anbieten. Aufgrund von eventuellen Wartezeiten, empfiehlt es sich vor der Vereinbarung von einem Termin mit einer Arztpraxis, sich immer auch in den anderen Praxen umzuhören. So kann man nämlich unter Umständen die Wartezeit auf eine Untersuchung mit dem Kernspin Hamburg verkürzen.

Abwasser mit der Abwasseraufbereitung recyceln

Dass das Klima sich wandelt, daran haben heute nur noch wenige Menschen wirklich einen Zweifel. Was die Auslöser sind, ist umstritten. Fakt ist, dass der Klimawandel auch dafür sorgt, dass in vielen Regionen auf der Erde das lebenswichtige Wasser knapp wird.

Abwasseraufbereitung

AbwasseraufbereitungAuch hierzulande ächzen sehr viele Bauern in den letzten Jahren unter den heißen und trockenen Sommermonaten, wobei sogar auch in den anderen Jahreszeiten manchmal nicht so viel Regen fällt, wie benötigt wird. Die Folge davon ist, dass das Wasser knapper wird. Am Ende betrifft es dann alle Menschen. Denn ohne Wasser ist zum Beispiel auch kein Ackerbau möglich, der doch so viele Nahrungsmittel bringt. Jeder weiß daher schon heute, wie wichtig Wasser für unser gesamtes Leben ist und dass mit dieser wertvollen Ressource so sparsam wie möglich umgegangen werden sollte. Gerade im landwirtschaftlichen Bereich ist das natürlich immer so eine Sache. Schließlich brauchen die ganzen Pflanzen Wasser und wirklich sparen kann man dabei nicht. Abwässer können aber zum Glück heutzutage gut recycelt werden, und zwar mit der Abwasseraufbereitung. Aber auch in der Industrie ist die Abwasseraufbereitung eine sinnvolle Sache. Wird die Wasseraufbereitung eingesetzt, so kann das kostbare Gut Wasser wiederverwendet und somit nachhaltig genutzt werden.

Die Abwasseraufbereitung für Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit spielt mehr denn je eine Rolle. Es ist schließlich wichtig, mit den Ressourcen sparsam und intelligent umzugehen. Gerade ein nachhaltiges Wassermanagement gehört heutzutage eigentlich dazu. Ob in der Landwirtschaft, in den eigenen vier Wänden oder aber auch in der Industrie, überall sind wir dazu angehalten, Wasser sparsam und nachhaltig zu nutzen. Insbesondere in der Industrie werden für viele Produktionsprozesse fast schon Unmengen an Wasser benötig, wobei das Wasser dabei nicht zwangsläufig verbraucht wird, Es wird beispielsweise für Herstellungsprozesse als Kühlmittel eingesetzt und generell ist das ein Problem. So geht schließlich teilweise viel Wasser verloren, was nicht sein muss. Denn auch, wenn es verschmutzt wird, kann es dank einer Abwasseraufbereitung wieder brauchbar gemacht werden. Die Abwasseraufbereitung dient also der Nachhaltigkeit und recycelt sozusagen das genutzte Wasser, damit es wiederverwendet werden kann. In der Industrie solle bei Prozessen, die viel Wasser erforderlich machen, daher immer eine Abwasseraufbereitung eingesetzt werden, um das verbrauchte Wasser erneut nutzen zu können und nicht neues Wasser in Unmengen einzusetzen.

Mit der Abwasseraufbereitung wieder nutzbares Wasser erhalten

Die Abwasseraufbereitung ist schon eine geniale Sache, wenn auch eigentlich eine sehr simple Angelegenheit. Verschiedene Filterungssysteme, die dank der heute technischen Möglichkeiten eingesetzt werden können, dienen bei der Abwasseraufbereitung dazu, Schmutz, Fette und andere Stoffe aus dem Wasser herauszufiltern. So kann verschmutztes Wasser gut gesäubert werden, um im Anschluss erneut zum Einsatz zu kommen. Wasser lässt sich auf jeden Fall sparen und das ist gut für die Umwelt.